Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

In der Gastronomie wird häufig die Technik des Spickens verwendet, um Fleisch saftiger und aromatischer zu machen.

Es besteht darin, die Zutaten durch das Fleisch einzudringen und es so von innen heraus zu aromatisieren.

Mit dieser Technik können große Fleischstücke wie Braten und Wild perfekt gewürzt werden.

Dieser Artikel erläutert, wie Spicken funktioniert und wie man es richtig anwendet. So lernt man, wie man Fleischstücke saftiger und schmackhafter macht.

  • Saftiges Fleisch: Beim Spicken wird das Fleisch von innen heraus aromatisiert, was zu einem saftigen und geschmackvollen Ergebnis führt.
  • Die richtigen Zutaten: Speck, Knoblauch, Zwiebeln, Kräuter und Früchte wie Pfirsiche oder Äpfel eignen sich am besten zum Spicken von Fleisch.
  • Technik und Übung: Obwohl das Spicken relativ einfach ist, benötigt man ein wenig Geschick und Übung, um das Fleisch gleichmäßig zu spicken und die Zutaten gut zu verteilen.

Spicken Definition

Beim Spicken handelt es sich um eine Technik in der Kochkunst, bei der Fleischstücke mit Speck, Gewürzen oder Früchten durchzogen werden.

Ziel des Spickens ist es, das Fleisch saftiger und aromatischer zu machen, indem es während des Garens von innen heraus mit den Spickzutaten aromatisiert und durchzogen wird.

Um das Spicken durchzuführen, wird das Fleisch zunächst mit einem scharfen Messer eingeschnitten. Anschließend werden die Spickzutaten in die Einschnitte gesteckt, wodurch sie in das Fleisch eindringen.

Am Ende sollten die Einschnitte möglichst wieder verschlossen werden, damit die Spickzutaten im Inneren des Fleisches bleiben. Das Spicken eignet sich vor allem für größere Fleischstücke wie Braten oder Wild.

Hier kann es dazu beitragen, dass das Fleisch saftiger und durch die Aromatisierung mit den Spickzutaten geschmacklich perfekt abgerundet wird. Für eine besonders intensive Aromatisierung kann das Fleisch vor dem Spicken noch mit Knoblauch, Ingwer oder Kräutern eingerieben werden.

Obwohl das Spicken ein relativ einfaches Verfahren ist, bedarf es ein wenig Geschick und Übung, um das Fleisch gleichmäßig zu spicken und die Zutaten gut zu verteilen.

Beispiele

  1. Die Köchin spickte das Hähnchen mit Zwiebeln und Knoblauch.
  2. Um das Fleisch saftiger zu machen, sollte man es vor dem Braten spicken.
  3. Der Koch spickte das Wildschwein mit Lorbeerblättern und Thymian.
  4. Es ist wichtig, das Fleisch gleichmäßig zu spicken, damit die Spickzutaten gut verteilt sind.
  5. Aufgrund ihrer Größe kann man Braten gut spicken, um sie geschmacklich abzurunden.
  6. Man kann auch Fisch mit Zitronenscheiben spicken, um ihm zusätzlichen Geschmack zu verleihen.
  7. Beim Spicken von Fleischstücken sollte man darauf achten, dass die Einschnitte nicht zu tief sind.
  8. In manchen Rezepten wird empfohlen, das Fleisch vor dem Spicken zu marinieren, um es noch intensiver zu aromatisieren.

FAQ

Wie spicke ich Fleisch richtig?

Um Fleischstücke mit Speck oder Gewürzen durchzuziehen, schneiden Sie mit einem scharfen Messer Einschnitte in das Fleisch. Danach stecken Sie die Spickzutaten in die Öffnungen und verschließen diese, damit die Zutaten im Fleisch bleiben.

Welche Spickzutaten eignen sich am besten?

Die Wahl der Spickzutaten hängt von Ihrem Geschmack und dem Gericht ab, das Sie zubereiten möchten. Beliebte Optionen sind Speck, Knoblauch, Zwiebeln, Kräuter und Früchte wie Pfirsiche oder Äpfel.

Ist es notwendig, Fleisch vor dem Spicken zu marinieren?

Marinieren ist nicht notwendig, aber kann die Aromatisierung der Spickzutaten intensivieren. Sie können beispielsweise Öl, Knoblauch, Zitrusfrüchte oder Sojasauce verwenden. Die Marinade sollte etwa 30 Minuten bis 24 Stunden lang einwirken, bevor das Fleisch gespickt wird.

Paul Richter verbringt viel Zeit mit dem Lesen und Erkunden verschiedener Themen, um sein Wissen kontinuierlich zu erweitern. Wenn er nicht gerade in Büchern und Artikeln vertieft ist, findet man Paul oft auf langen Wanderungen, wo er die Ruhe der Natur genießt und neue Inspirationen sammelt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments