Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Die Glace de viande, eine alte Kochtechnik, gewinnt immer mehr an Beliebtheit in der modernen Küche.

Es handelt sich dabei um einen sirupartig eingekochten Fleischsaft, der oft mit Mehl abgebunden wird und als hervorragender Aromaverstärker für verschiedene Gerichte dient.

In diesem Artikel erfährst du mehr über die Definition, Beispiele und den Unterschied zwischen Glace de viande und Brühe.

  • Köstlicher Geschmack: Glace de viande intensiviert den Geschmack von Saucen, Suppen und Gerichten und ist ein unverzichtbarer Bestandteil der klassischen Küche.
  • Höhere Konzentration: Im Vergleich zur Brühe hat Glace de viande eine dickflüssigere Konsistenz und wird durch langsames Reduzieren von Fleischsäften gewonnen.
  • Vegetarische Alternative: Statt Glace de viande können auch Gemüsebrühe, Pilzfond oder pflanzliche Alternativen verwendet werden. Allerdings können Geschmacksintensität und Textur abweichen.

Glace de viande Definition

Glace de viande ist ein Begriff aus der Küche und bezeichnet einen sirupartig eingekochten Fleischsaft, der oft mit Mehl abgebunden wird.

Dabei wird der entstandene Saft bei niedriger Temperatur reduziert, bis er eine sehr hohe Konzentration erreicht hat und eine dickflüssige, klebrige Konsistenz erhält.

Glace de viande eignet sich besonders gut zum Verfeinern von Saucen und Suppen, da es den Geschmack intensiviert und eine sämige Textur verleiht.

Auch zur Verwendung als Geschmacksverstärker in Dips, Dressings oder Marinaden ist Glace de viande geeignet. Der Fleischsaft stammt oft von Brustknochen, Schweineohren oder anderen Fleischteilen, die besonders aromatisch sind.

Glace de viande ist ein wichtiger Bestandteil der klassischen Küche und wird auch heute noch gerne verwendet, um Gerichten eine besondere Note zu verleihen.

Beispiele

  1. Die Sauce ist perfekt abgeschmeckt mit einer Prise Salz und etwas Glace de viande.
  2. Das Rindfleisch wurde langsam geschmort und der Geschmack durch Zugabe von Glace de viande intensiviert.
  3. Die Suppe erhält durch Hinzufügen von Glace de viande eine sämige Textur und einen kräftigen Geschmack.
  4. Ein Schuss Glace de viande verleiht dem Dressing den gewünschten würzigen Geschmack.
  5. Der Hähnchenbraten wird mit einer Glasur aus Glace de viande und Gewürzen verfeinert.
  6. Die Marinade aus Olivenöl, Zitronensaft und Glace de viande verleiht dem Lachs ein ausgezeichnetes Aroma.
  7. Die Kräuterbutter wird mit etwas Glace de viande aromatisiert und zum Steak serviert.
  8. Das knackige Gemüse wird mit einer leckeren Soße aus Glace de viande und Sahne angerichtet.

FAQ

Was ist der Unterschied zwischen Glace de viande und Brühe?

Der Unterschied zwischen beiden besteht darin, dass Glace de viande durch langsames Reduzieren von Fleischsäften entsteht, während Brühe durch Auskochen von Fleischstücken und Gemüse gewonnen wird. Glace de viande hat eine höhere Konzentration und dickflüssigere Konsistenz als Brühe.

Wie lagere ich Glace de viande am besten?

Glace de viande kann im Kühlschrank bis zu einer Woche gelagert werden. Am besten sollte er in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden. Alternativ kann er auch portionsweise eingefroren werden. Vor der Verwendung muss er aber wieder aufgetaut werden.

Kann man Glace de viande durch eine vegetarische Variante ersetzen?

Ja, es gibt Alternativen wie Gemüsebrühe oder Pilzfond, die als Ersatz dienen können. Auch Soßen auf Sojabasis oder pflanzliche Fond-Varianten können verwendet werden. Allerdings sollte beachtet werden, dass die Geschmacksintensität und Textur etwas anders sein können als beim Original.

Paul Richter verbringt viel Zeit mit dem Lesen und Erkunden verschiedener Themen, um sein Wissen kontinuierlich zu erweitern. Wenn er nicht gerade in Büchern und Artikeln vertieft ist, findet man Paul oft auf langen Wanderungen, wo er die Ruhe der Natur genießt und neue Inspirationen sammelt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments