Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Frikassee wird traditionell als Klassiker unter den Speisen betrachtet und gehört zu den geschmorten Fleischgerichten.

Es eignet sich perfekt, um Reste vom Vortag zu verwerten und ist eine beliebte Mahlzeit in der französischen und deutschen Kochkunst.

In diesem Artikel finden Sie eine Definition von Frikassee, Beispiele sowie häufig gestellte Fragen.

Lernen Sie, wie man Frikassee einfach und schmackhaft zubereitet und erfahren Sie, welches Fleisch und Gemüse am besten für dieses Gericht geeignet sind.

  • Geschmortes Fleischgericht: Frikassee ist ein schmackhaftes Gericht, das aus Fleischwürfeln (Huhn, Kalb, Rind) und Gemüse in einer in der Regel mit Kräutern abgerundeten Suche bei schwacher Hitze gegart wird.
  • Einfache Zubereitung: Frikassee ist einfach zuzubereiten und ein vielseitiges Gericht, das je nach Saison und Region variiert werden kann.
  • Klassisches Familienessen: Frikassee eignet sich auch sehr gut, um Reste zu verwerten. Es ist ein häufiges Gericht der französischen und deutschen Küche.

Frikassee Definition

Frikassee bezeichnet ein Gericht aus der Kategorie der geschmorten Fleischgerichte. Dabei werden Fleischwürfel, wie z.B. Huhn, Kalb oder Rind in einer Sauce weich gedünstet.

Das Gericht wird oft mit Gemüse, wie z.B. Karotten, Champignons und Spargel, sowie mit Reis oder Nudeln serviert. Die Basis der Sauce besteht meist aus einer Mehlschwitze, die mit Gemüsebrühe und Milch oder Sahne verfeinert wird.

Kräuter wie Thymian, Lorbeerblätter und Petersilie runden den Geschmack ab. Frikassee gilt als klassisches Familienessen und ist besonders in der französischen und deutschen Küche verbreitet.

Es eignet sich hervorragend, um Reste vom Vortag zu verwerten und kann einfach zubereitet werden. Frikassee ist ein vielfältiges Gericht, das je nach Region und saisonalen Zutaten variiert werden kann.

Beispiele

  1. Das Hühnerfrikassee ist ein Klassiker der deutschen Küche.
  2. Wir haben gestern Abend ein herrliches Frikassee aus Lamm gemacht.
  3. Das Frikassee mit Kalbfleisch war sehr zart und lecker.
  4. Meine Großmutter machte immer Frikassee mit Wurzelgemüse und Sahne.
  5. Das vegetarische Frikassee aus Pilzen und Gemüse war überraschend köstlich.
  6. Ich habe viel Lob für mein Frikassee mit Spargel und frischem Thymian bekommen.
  7. Das Frikassee war zu fest geraten, ich hätte die Sauce etwas mehr verdünnen sollen.
  8. Wir kochten ein Frikassee aus marokkanischem Lamm und Auberginen und es war ein echtes Geschmackserlebnis.

FAQ

Welches Fleisch kann ich für ein Frikassee verwenden?

Für ein Frikassee eignen sich verschiedene Fleischsorten wie Huhn, Kalb, Rind oder Lamm. Aber auch Fisch oder Meeresfrüchte können als Basis für ein Frikassee dienen, je nach Rezeptvariation.

Welches Gemüse passt zu einem Frikassee?

Üblicherweise wird Frikassee mit Karotten, Champignons und Spargel zubereitet. Aber auch Erbsen, Sellerie, Lauch, Zwiebeln oder Knoblauch geben der Sauce eine aromatische Note.

Wie kann ich die Sauce für ein Frikassee verdicken?

Um die Sauce zu verdicken, wird meistens eine Mehlschwitze verwendet. Dazu wird Butter zerlassen, Mehl hinzugefügt und unter Rühren angedünstet. Dann wird die Brühe eingegossen und alles unter ständigem Rühren aufgekocht. Alternativ können auch geriebene Kartoffeln oder Crème fraîche zur Bindung der Sauce genutzt werden.

Paul Richter verbringt viel Zeit mit dem Lesen und Erkunden verschiedener Themen, um sein Wissen kontinuierlich zu erweitern. Wenn er nicht gerade in Büchern und Artikeln vertieft ist, findet man Paul oft auf langen Wanderungen, wo er die Ruhe der Natur genießt und neue Inspirationen sammelt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments