Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Das Abschrecken ist eine gängige Methode, um die Qualität von Lebensmitteln bei der Zubereitung zu verbessern und ihre sensorischen Eigenschaften, wie Farbe und Duft, zu erhalten.

Mit diesem Vorgang lassen sich Garprozesse unterbrechen und Lebensmittel abkühlen, um weiteres Garen und weiche Konsistenz zu vermeiden.

In diesem Artikel werden die Definition von Abschrecken, verschiedene Beispiele und häufig gestellte Fragen und Antworten darstellen.

  • Garprozess unterbrechen: Abschrecken stoppt den Garprozess von Nudeln, Eiern und Gemüse, um das Kochergebnis zu optimieren.
  • Farbe und Aroma erhalten: Durch Abschrecken bleiben die leuchtenden Farben, das Aroma und der Geschmack der Lebensmittel erhalten.
  • Wichtigkeit der Zeit: Abschrecken sollte nur für kurze Zeit erfolgen, um ein Verlust an Geschmack und Textur der Lebensmittel zu vermeiden.

Abschrecken Definition

Abschrecken ist ein gängiger Begriff in der Küche und bezieht sich auf einen Vorgang, bei dem heiße Lebensmittel in kaltes Wasser oder eine kalte Flüssigkeit getaucht werden.

Dies geschieht in der Regel, um die Garung abrupt zu stoppen und Lebensmittel wie Gemüse, Pasta oder Eier abzukühlen. In der Praxis funktioniert das Abschrecken, indem man das heiße Lebensmittel in einem Sieb kurz unter kaltem fließendem Wasser abspült oder es direkt in eine Schüssel mit Eiswasser gibt.

Durch diesen Vorgang kann verhindert werden, dass eine weitere Garung stattfindet oder dass die Lebensmittel zu weich werden. Darüber hinaus hat das Abschrecken noch einen weiteren Vorteil: Es sichert die Farbe der Lebensmittel und bewahrt auch deren Aroma und Geschmack.

Es ist jedoch wichtig, darauf zu achten, dass das Abkühlen nur für kurze Zeit erfolgen sollte. Sonst kann sich Feuchtigkeit auf der Oberfläche bilden und die Lebensmittel verlieren an Geschmack und Textur.

Folglich ist das Abschrecken ein wichtiger Schritt in der Küche, der nicht nur die Garprozesse optimiert, sondern auch die optischen und sensorischen Eigenschaften der Lebensmittel erhält.

Beispiele

  1. Das Abschrecken der Nudeln half dabei, eine matschige Konsistenz zu vermeiden.
  2. Um die Haut der Tomaten leichter abzuziehen, werden sie zuerst abgeschreckt.
  3. Das Abschrecken von Gemüse bewahrt die lebendigen Farben und Aromen der Lebensmittel.
  4. Die Eier müssen direkt nach dem Kochen abgeschreckt werden, um eine weitere Garung zu vermeiden.
  5. Um gegrilltes Fleisch schnell abzukühlen, kann es in einer kalten Marinade abgeschreckt werden.
  6. Indem man die Kartoffeln abschreckt, kann man sie leichter pellen.
  7. Nach dem Blanchieren werden die Pilze abgeschreckt, um das Garen zu stoppen und ihre Farbe zu erhalten.
  8. Um das Garen des Mais zu beenden, nachdem er aus dem Dampfgarer genommen wurde, kann man ihn abschrecken.

FAQ

Was sind die Unterschiede zwischen Abschrecken und Blanchieren?

Beim Abschrecken wird die Hitze abrupt unterbrochen, indem man das heiße Lebensmittel in kaltes Wasser gießt. Beim Blanchieren wird das Lebensmittel in kochendes Wasser gegeben, um es kurz erhitzt zu garen.

Warum sollte man das Wasser beim Abschrecken wechseln?

Wenn das Wasser nach dem Abschrecken trübe und verfärbt ist, ist es ratsam, das Wasser zu wechseln, um das Aroma und die Farbe der Lebensmittel nicht zu beeinflussen.

Welche Lebensmittel sollten abgeschreckt werden?

Lebensmittel, die nach dem Kochen weiter garen sollen und eine weiche Konsistenz haben wie Nudeln, Eier und Kartoffeln, sollten abgeschreckt werden. Auch Gemüse und Pilze profitieren vom Abschrecken, um die frische Farbe und Textur zu bewahren.

Paul Richter verbringt viel Zeit mit dem Lesen und Erkunden verschiedener Themen, um sein Wissen kontinuierlich zu erweitern. Wenn er nicht gerade in Büchern und Artikeln vertieft ist, findet man Paul oft auf langen Wanderungen, wo er die Ruhe der Natur genießt und neue Inspirationen sammelt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments